Beyond Platforms Initiative

Die Beyond Platforms Initiative strebt danach die Regeln für Medienkonsum im Internet neu zu verhandeln. Es gilt einen alternativen Zugang aufzubauen und eine eigene Medieninfrastruktur zu etablieren. Nur so gibt es langfristig eine Chance Social Networks und Plattformen zu einer Commodity werden zu lassen und damit ihre Machtposition zu brechen. Es geht dabei nicht um eine Imitation großer Social-Media-Networks. Stattdessen wollen wir an einem Mediensystem und damit an Medien Services arbeiten, die auf Standards, Interoperabilität und Dezentralität beruht. Wichtig ist in diesem Zusammenhang vor allem, dass es zuerst um Infrastruktur, Strukturen und die Technologie geht. Wir müssen die Verbreitung von Medien im Digitalen sicherstellen um den Wettbewerb wieder auf die inhaltliche Ebene zu holen.

Inhalte

Akteure

Die Beyond Platforms Initiative ist ein informeller Think Tank um Bertram Gugel, Kommunikationswissenschaftler und Berater, Florian Hager, Programmgeschäftsführer funk und Markus Heidmeier, Medienaktivist und Produzent.

Partner werden

Für Partnerschaften gibt es viele verschiedene Anknüpfungspunkte, beim Workshop und darüber hinaus:

  1. Workshop unterstützen: mit aktiven Teilnehmenden, Coaches oder etwas für den Durst und den Magen.
  2. Karte des Status Quo: Wie sieht die technologie Landschaft heute aus? Welche Know-How, Technologien und Expertise gibt es Inhouse in der Branche? Informationen und Hilfestellung beim erfassen des Status Quo.
  3. Verzeichnis der Inhalte: In einem ersten Schritt wäre es hilfreich ein Verzeichnis der potentiellen Inhalte zu erzeugen. Hierzu sind APIs und Standards der Anbieter notwendig.
  4. Themenpatenschaften: Aalle Themenfelder brauchen Aufmerksamkeit hierbei helfen Patenschaften, Ressourcen und natürlich Geld.
  5. Zuschauen und Verbreiten: Alle Ergebnisse werden am Sonntagabend präsentiert und alle Interessierte sind herzlich eingeladen und wir freuen uns über Aufmerksamkeit für das dort entwickelte Narrativ.

Kontakt!